Hier geht es zu meinem XING-Coaches-Profil

https://coaches.xing.com/coaches/Marlies_Foesges

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

E-Book oder doch lieber Papier?

Die einen lieben ihren E-Book-Reader, die anderen genießen lieber das sinnliche Erlebnis, ein »richtiges« Buch in Händen zu halten. Ich mag beides. Manchmal finde ich es super, auf meinem iPad eine ganze Bibliothek im Gepäck zu haben. E-Books sind meist preiswerter und in Sekundenschnelle verfügbar. In einem Buch aus Papier kann ich besser hin und her blättern und es gefahrlos am Strand oder in der Badewanne lesen.
Mein zweiter Roman »Tinos Reise« ist bisher nur als E-Book erhältlich. Das ist ein bisschen schade, weil er es wert wäre, stapelweise in einer Buchhandlung zu liegen und von deinen neugierigen Augen entdeckt und von deinen Händen durchgeblättert zu werden.
Dann würdest du dich vielleicht in der Buchhandlung nach einer gemütlichen Sitzecke umschauen und dich festlesen. Du müsstest lachen, weil du Situationen und Gefühle wiedererkennst, die Tino durchlebt. Du würdest verstehen, dass dies ein Buch für Erwachsene ist, die sich über ihre Lebensreise schon ganz gut bewusst sind und sich fragen, wie es sein wird, »anzukommen«. Du würdest den Humor, die Poesie und die Weisheit in »Tinos Reise« mögen.
Aber – das meiste davon ist ja möglich! Jetzt schon. Auf deinem E-Book-Reader! 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Du oder Sie?

Thomas Gottschalk tut es, Parteigenossen tun es, IKEA tut es, Holländer tun es – um nur einige Beispiele zu nennen: Duzen statt Siezen!
Je älter ich werde, desto freier fühle ich mich, die persönliche Anrede ebenso locker zu handhaben. Zum Beispiel, wenn ich meinen Leserinnen auf ihre Mails antworte. Oder mit einem Coaching-Klienten arbeite.
Das Du schafft Vertrauen und Vertrautheit, bekräftigt die Verbindung zwischen Menschen, überbrückt Distanzen, ohne respektlos zu sein.
Facebook & Co. tragen zu dieser Entwicklung natürlich auch bei.
Mir gefällt das. Ich finde es aber auch selbstverständlich, zu fragen, ob jemand geduzt werden will.
Andererseits – vor einiger Zeit wollte ich meinen Hausarzt aufsuchen und durfte feststellen, dass er die Praxis an einen jungen Arzt abgegeben hatte. Und der duzte mich. Wie alle seine Patienten, auch die „Alten“. Das war anfangs verblüffend, doch dann fand ich es gut. Ein neuer Trend?
Warum nicht?

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

NLP unter Nachbarn

Neulich an einem heißen Samstagabend, als jeder sich möglichst draußen auf Balkon oder Terrasse aufhielt, hatte der Sohn der Nachbarn die großartige Idee, mit seinem Laubsauger den Garten aufzuräumen. Leider sehr nah an meinem gemütlichen Platz auf dem Balkon. Leider sehr laut. Zu laut, fand ich.

In der nächsten kurzen Pause rief ich hinüber: „Das ist aber ziemlich nervig!“ Echt gute Akustik hier draußen; der Nachbar hob den Kopf und suchte nach der Ruferin, jedoch ist das Blattwerk sehr dicht. „Was genau heißt das?“, rief er zurück. Gute NLP-Frage nach dem Meta-Modell der Sprache.

„Es ist laut, sehr laut!“, rief ich zurück. Kurze Pause auf der anderen Seite. Dann von ihm: „Wann würde es Ihnen denn besser passen?“ Schöner lösungsorientierter Ansatz, ich war ganz begeistert. „Weiß ich nicht. Heute jedenfalls nicht mehr!“ War wohl nicht mein NLP-Tag.

Wiederum kurze Pause. Dann rief er: „Okay. Dann mache ich das ein anderes Mal.“ Rückzug, De-Eskalation, Respekt vor dem Alter… Ich bewunderte den jungen Mann. Wenn es Konflikte unter Nachbarn gibt, sollte wenigstens einer NLP anwenden. Immerhin rief ich ihm hinterher: „Super! Danke!“

Als nächstes hörte ich ein Kichern vom Balkon über mir. Gern geschehen, liebe Nachbarn von oben. 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Zufälle gibt’s! :-)

Vor ein paar Tagen aß ich im „Extrablatt“ in Wuppertal zu Mittag und las dabei in einer Zeitschrift. Als erste war mir die „Bella“ in die Finger geraten, normalerweise nicht meine bevorzugte Lektüre. Zudem war das Heft bereits 2 Wochen alt. Mir fiel ein, dass die „Bella“ mein Buch „Wunschfigur“ vorstellen wollte, so hatte es mir der Schirner-Verlag vor einiger Zeit gemailt. Also blätterte ich durch Mode, Kosmetik, Psycho-Tipps – und dann, in der Abteilung „Diät“, fand ich ihn tatsächlich, den Hinweis auf meinen Roman! 🙂Image

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Der Fachmann und die Realität

Selten fühle ich mich an einem Tag zu zwei Blog-Einträgen veranlasst. Also, was ist passiert? 

1. Das Webseitenbearbeitungsprogramm: eine halbe Stunde Telefonat mit der Service Hotline ergab, ich müsse neu kaufen. Einmal de-installieren und neu installieren – und alles läuft wieder. Keine Folgekosten! Weihnachtsgrüße siehe website. 🙂 

2. Der Fernsehtechniker kommt heute Nachmittag mit einem nagelneuen HD+ Receiver: kein Bild, kein Ton, das Ding ist kaputt! 

Die Welt ist durcheinander, das ist es! Schon Mark Twain sagte: „Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.“ 🙂

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Tücken der Technik

„Irgendwie“ habe ich in den letzten Wochen und Monaten den Eindruck gewonnen, dass bei vielen Menschen elektrische und elektronische Geräte kaputt gingen und ersetzt werden mussten. Bei mir waren es: der Wäschetrockner, der Haartrockner, der Toaster. Und dann Ende November die Festplatte meines MacBooks! Glücklicherweise lag das letzte Backup nur 10 Tage zurück, und der Datenverlust hielt sich in Grenzen. 

Ach ja, und als die Fernsehbilder pixelig wurden, kam der Fernsehtechniker und ich orderte einen neuen SAT-Receiver. HD+. Wenn schon, denn schon. Und das Gerät, das er mir brachte – war kaputt! 

Hat das alles etwas zu bedeuten? 2012, Sonnenstürme, Zeitenwende… Ich weiß es nicht. Es macht vielleicht deutlich, von wie viel Technik wir umgeben und wie abhängig wir davon sind. Immerhin, die einzige Reparatur/Neuanschaffung, die mich wirklich beeinträchtigt hat, war der Austausch der Festplatte am MacBook, weil ich wochenlang nur eingeschränkt arbeitsfähig war. 

Eine Folge der Austauschaktion: mein Webseiten-Bearbeitungsprogramm funktioniert nicht mehr; ich muss ein Update kaufen. Daher kann ich keine Weihnachtswünsche auf meine Homepage schreiben. Nur bloggen: Allen TeilnehmerInnen, InteressentInnen, LeserInnen, FreundInnen und Bekannten auf diesem Weg: 

Wundervolle, entspannte Weihnachtstage und ein glückliches Neues Jahr! Alles ist gut so, wie es ist.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar